Keep cool auch bei heißesten Temperaturen!

action_930954Bei Temperaturen über 25 Grad genießen wir Menschen endlich den Sommer – aber für unsere Hunde sind die schwülen Sommertage oft alles andere als ein Vergnügen! Dass die Hunde nicht im geschlossenen Auto bleiben sollen – nicht mal für 5 Minuten – sollte allen Hundehaltern bekannt und in Fleisch und Blut übergegangen sein. Aber wie schafft man es denn, den Sommer auch für unsere geliebten Vierbeiner erträglich zu gestalten? Schließlich möchten wir ja, dass sie uns begleiten.

Zum einen sollte man längere Spaziergängen auf den Morgen und den Abend verlegen – zum Glück ist es ja lange hell und man kann auch um 20 Uhr noch ohne reflektierende Hundewesten oder Leuchthalsbänder spazieren gehen. Tagsüber sollten Gassigänge wirklich nur für das „Nötigste“ genutzt werden. Wenn Sie die Gelegenheit haben, an Flüssen oder Seen spazieren zu gehen, wird Ihr Hund sicher gerne ins Wasser gehen.

Sie sollten in dieser heißen Jahreszeit auf körperliche Anstrengungen für Ihren Hund verzichten – auch Menschen treten momentan etwas kürzer und für Bello gilt das gleiche. Hunde verausgaben sich leicht und kennen ihre Grenzen nicht – dafür müssen wir sorgen!

Besonders kranke und ältere Hunde leiden unter den Temperaturen – hier kann ein Kühltuch oder eine Hundekühlweste Abhilfe schaffen und ihren Hunde vor Überhitzung bzw. einem Hitzschlag schützen. Diese Kühlwesten können Sie einfach z.B. in einem Bach mit Wasser vollsaugen lassen, auswringen und Ihr Hund ist geschützt. Die Weste tauscht die Körperwärme des Hundes gegen die Kühle des gespeicherten Wassers – die Hitze verschwindet durch die Verdunstung des Wassers. So ist es Ihrem Hund bei Aktivitäten im Freien angenehm kühl.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *